ich blog zitate sprichworte kontakt

home > Tagebuch Malaysia

Der September

Dienstag, 02.09.2003 (Tag 120)

Meine letzte Woche verbrachte ich mit vielen administrativen Aufgaben. Meine Arbeit musste dokumentiert werden, damit spaeter jemand damit weitermachen konnte, ich musste mich darum kümmern, dass ein Zeugnis geschrieben wurde, und nicht zuletzt stand ich auch immer noch mit einem nicht-ausreisefähigen Pass da. Letzteres bereitete mir bis zum Donnerstag am meisten Kopfschmerzen. Niemand wusste so genau, ob denn die Einwanderungsbehörde das Visum anstandslos in den neuen Pass übertragen würde oder ob das eine längere Geschichte war.

Donnerstag, 04.09.2003 (Tag 122)

Am Donnerstag fuhr ich mit Patricia, der Personalfrau, die für uns Praktikanten zuständig ist, zur Immigration, um die Passgeschichte zu klären. Unerwarteterweise ging es wie geschmiert. In weniger als einer halben Stunde war das Visum im neuen Pass. Also: freie Fahrt für alle nachfolgenden Reisen!

Reisen habe ich nämlich noch reichlich vor. Ab der nächsten Woche werde ich erst in Malaysia, dann in Thailand unterwegs sein, wohl einen Abstecher nach Kambodscha machen und hoffentlich viele interessante und schöne Orte sehen. Clemens, mein Hamburger Mitbewohner, wird nach einer Woche dazustoßen und mich begleiten, und auch darauf freue ich mich sehr.

Freitag, 05.09.2003 (Tag 123)

Ipoh-Baum

Time to say goodbye. Fast alles ist geklärt, und heute um 3 Uhr machen meine Kollegen noch ein kleines Abschiedskaffeetrinken für mich. Ich muss schon sagen, ich werde sie vermissen. Ich habe die Atmosphäre hier immer sehr genossen, und ich glaube, das ich mit dem TEF7-Büro einen der familiärsten Orte bei Bosch für mein Praktikum erwischt habe.

Weiter zu meiner anschließenden Rucksack-Tour in Malaysia, Kambodscha und Thailand
aktualisiert: 07.09.2009 ich@jan-koch.com